Imago

Was versteht man unter Imago?

Imago bzw. die Imago-Methode ist ein spezielles Therapiekonzept, das mittels einer besonderen Form der Kommunikation einen ganz speziellen Weg aufzeigt, wie man dem Partner oder einem anderen Menschen näher kommt und Akzeptanz und Verständnis füreinander aufbaut. Imago unterstützt Sie dabei, Ihre Beziehungen zu verbessern, sich über Ihr eigenes Verhalten bewusst zu werden sowie Konflikte und schwierige Situationen in Zukunft gut und schneller aufzulösen.

Das wichtigste Instrument ist der Imago-Dialog. Dieser ist so gestaltet, dass Sie einer anderen Person (z.B. Ihrem Partner) gegenüber sitzen. Während die eine Person spricht, hört die andere aktiv zu, versucht zu verstehen und bleibt dabei wertfrei. Durch solche Dialoge können Sie Haltung und Verhalten von Ihnen Beiden in der Beziehung hinterfragen. Sie verstehen besser, warum Ihr Gegenüber auf eine bestimmte Art und Weise reagiert. Darüber hinaus lernen Sie, welche Wirkung Ihr eigenes Verhalten hat. Mit diesem tieferen Verständnis können Sie gemeinsam alte, hinderliche Verhaltensmuster erkennen und Lösungen für die Zukunft entwickeln.

Woher kommt der Begriff Imago?

Der Begriff Imago ist das lateinische Wort für „Bild, Bildnis“ und bezeichnet ein unbewusstes, in uns gespeichertes inneres Bild, das sich im Laufe unserer frühen Kindheit formt und durch Erlebnisse in unserer Kindheit (positive und negative) und die damaligen Hauptbezugspersonen geprägt wird (meistens Vater oder Mutter). Prägende Charakteristika dieser Hauptbezugspersonen, die Art, wie sie Partnerschaft gelebt haben, Erfahrungen, die wir gemacht haben und Botschaften, die wir damals gehört haben, fließen ebenso in das innere Bild mit ein, wie unerfüllte Sehnsüchte und unterdrückte Anteile von uns.

Dieses innere Bild, unser Imago, beeinflusst später als Erwachsene unsere Entscheidungen und Handlungen. Es ist wie eine Brille, durch die wir andere Menschen und die Welt sehen. Wir können nicht sehen, was wirklich ist und nehmen andere Menschen unbewusst immer nur durch diese von Erinnerungen und Erlebnissen geprägte Brille wahr. Somit bestimmt unser Imago, wie wir heute als Erwachsene unsere Beziehungen zu anderen Menschen oder unserem Partner gestalten.

 

Imago in der Paartherapie

Die Imago-Methode geht davon aus, dass in unserer Partnerwahl die Sehnsucht nach Heilung und Entwicklung unserer Persönlichkeit eine große Rolle spielt. Wir verlieben uns in einen Menschen, der die Eigenschaften unserer wichtigsten Bezugspersonen aufweist, also unserem Imago entspricht, in der Hoffnung von diesem das zu bekommen, was wir von unseren Eltern in unserer Kindheit nicht bekommen haben. In Wirklichkeit wählen wir jedoch eine Person aus, die aufgrund ihrer eigenen Lebensgeschichte nicht in der Lage ist, uns das zu geben, was wir brauchen. Und dann, wenn nach ungefähr ein bis zwei Jahren die Verliebtheitsphase nachlässt, beginnt die Phase des Machtkampfes. Wir erkennen, dass sich unsere unbewusste Hoffnung auf Erfüllung unserer offenen Entwicklungsbedürfnisse nicht erfüllt. Aus diesem Grund reagieren wir frustriert und enttäuscht und reagieren mit den Schutzmustern, die wir als Kinder gelernt haben. Und das führt zu Konflikten oder Enttäuschungen. Es scheint, dass unser Partner der falsche für uns ist. Doch in Wirklichkeit ist er der Richtige! Wir suchen uns nämlich unbewusst den Partner aus, mit dem wir unsere kindlichen Verletzungen wiederholen. Denn nur, wenn wir unsere kindlichen Verletzungen wiederholen, können wir sie auch eines Tages gemeinsam mit dem Partner überwinden.

Konflikte in der Partnerschaft sind also ein Zeichen dafür, dass sich Menschen in Beziehung weiterentwickeln wollen. Sie bieten eine Chance zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung.

Spruch Imago Konflikte sind der Schlüssel zum gemeinsamen Wachstum

Wie kann Imago in der Paartherapie helfen?

Das Ziel von Imago ist es, dass beide Partner lernen, einander das zu geben, was der andere jeweils braucht und sich beim Geben weiterzuentwickeln. Und das funktioniert, wenn wir die Art der Kommunikation und der Begegnung miteinander verändern. Dieser Weg ist nicht einfach, weil es eine ehrliche Auseinandersetzung mit unbewussten und alten Ängste aus der frühen Kindheit erfordert. Aber er führt dazu, dass jeder seine Bedürfnisse und Sehnsüchte erfüllt bekommt.

 

Imago in der Einzeltherapie

Imago lässt sich auch gut in Einzeltherapien anwenden. Lernen Sie sich selbst neu kennen und begegnen Sie sich selbst anders als bisher! Entdecken Ihr Imago und finden Sie heraus, was Ihre unbewussten Wünsche und Sehnsüchte (an Ihrer Beziehungs-Partner) sind. Wie hat das, was Sie in den ersten Jahren Ihrer Kindheit in Beziehungen erlebt haben, Ihre Persönlichkeit geformt? Wie gestalten Sie Ihre Beziehungen und wie gehen Sie mit Beziehungsstress um?

Imago in der Einzeltherapie eignet sich für Menschen, die keine Beziehung haben, sich jedoch eine Partnerschaft wünschen oder für jene, die zwar in einer Beziehung sind, aber allein an ihrem Imago arbeiten wollen.

 

Wie kann Imago in der Einzeltherapie helfen?

Um in Zukunft eine erfüllte Partnerschaft führen zu können, ist es wichtig, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und bewusst auf die prägenden Erlebnisse in Ihrer Kindheit zurück zu blicken. Lernen Sie jene unbewussten Anteile Ihrer Persönlichkeit kennen, die Ihre Beziehungen steuern und oft schwer machen. Werden Sie sich der Erfahrungen bewusst, die Sie geprägt und verletzt haben und die Sie Schutzmuster und „Überlebensstrategien“ entwickeln ließen. Entwickeln Sie Ihre Beziehungsfähigkeit und erlernen Sie das „Handwerkzeug“, mit dem liebevolle Partnerschaft gelingen kann.

 

Habe ich Ihr Interesse an Imago geweckt? Fassen Sie sich ein Herz und holen Sie sich die Beziehung, nach der Sie sich sehnen! Jeder trägt das Potenzial für ein Leben in erfüllten und gelingenden Beziehungen in sich!

Sie erreichen mich unter +43 699 12004250.
Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren