Brainspotting

Was versteht man unter Brainspotting?

Brainspotting ist ein effizientes tiefenpsychologisches und körperorientiertes Traumatherapie Verfahren. Es wird eingesetzt zur unmittelbaren Verarbeitung von – bewussten oder unbewussten – traumatischen, psychischen und körperlichen Belastungen sowie zum Aufbau und Stärken von inneren Ressourcen.

Der Brainspotting Prozess basiert darauf, über das Gesichtsfeld die Augenposition – den sogenannten Brainspot – zu lokalisieren, der mit der Belastung verknüpft ist. Durch die Fixierung dieser Augenposition wird eine spontane und unmittelbare Verarbeitung der traumatischen und emotional belastenden Erfahrungen ermöglicht. Damit ist es möglich, dass das zuvor als belastend Erlebte im Unterbewusstsein so verarbeitet wird, dass es vom Gehirn in Zukunft nur mehr als neutral bewertet wird und somit keine emotionalen oder körperlichen Symptome mehr erzeugt werden.

Brainspotting ist eine neurologisch anerkannte und fundierte Technik und wird seit 2003 in der Traumatherapie erfolgreich eingesetzt. Brainspotting kann unabhängig von einer laufenden Psychotherapie durchgeführt werden. In den meisten Fällen genügen wenige Sitzungen, um das Trauma so zu integrieren, dass dieses weniger oder nicht mehr spürbar wird.

Wie läuft der Brainspotting Prozess ab?

Zu Beginn des Brainspotting Prozesses bitte ich Sie, Kopfhörer aufzusetzen, über die Sie bilaterale Musik hören. Diese Musik dient zu Ihrer Entspannung und für eine gleich starke Aktivierung der Gehirnhälften. Ich frage Sie nach dem Ausgangsthema, das wir dann kurz besprechen. Danach bitte ich Sie um eine Einschätzung des momentan empfundenen Stresslevels (Belastungsskala, „0“ kein Stress bis „10“ maximaler Stress).

Die Annahme, von der die Brainspotting Methode ausgeht, ist: Wohin Sie blicken, hat Einfluss darauf, wie Sie sich fühlen.

Ich nehme dann einen Zeigestab oder Pointer zur Hand, den ich vor Ihr Gesichtsfeld halte und Sie richten ganz entspannt Ihre Augen darauf. Anfangs bewege ich diesen Pointer, um Ihren Brainspot zu finden (brain = Gehirn, spotting = erspähen, erblicken). Dieser Brainspot ist nichts anderes als eine relevante Augenposition, durch den der Zugang zu Ihren unverarbeiteten belastenden Erfahrungen oder Traumata in den tiefer liegenden Strukturen des Gehirns ermöglicht wird. Ihr Brainspot ist dort zu finden, wo Ihre Reflexe am stärksten wahrgenommen werden. Das zeigt sich beispielsweise durch vermehrtes Blinzeln, Augenzuckungen, abruptes Einatmen, eine Veränderung in Ihrem Gesichtsausdruck  etc. Haben wir den Brainspot gefunden, bitte ich Sie, ihn mit Ihren Augen zu fixieren und Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre innere Wahrnehmung zu lenken.

Durch diese intensive, fokussierte Selbstwahrnehmung löst der Brainspot unmittelbar Gefühle in Ihnen aus. Das können Körperreaktionen, Erinnerungen, Gedanken, Bilder oder Gerüche sein, die mit Ihrem Ausgangsthema in Verbindung stehen. Ich leite Sie währenddessen weiter ruhig und und behutsam an, zu beschreiben, was gerade bei Ihnen auftaucht. Der Prozess dauert so lange, bis Sie eine Auflösung der Belastung verspüren.

Was ist das Ziel des Brainspottings?

Da jede bedeutende Lebenserfahrung im Körper bzw. im limbischen System, dem „emotionalen Gehirn“, eine korrespondierende Verbindung aufweist, ermöglicht Ihnen Ihr Brainspot einen Zugang zu Ihren unbewussten Gefühlen und Erinnerungen und damit in das limbische System Ihres Gehirns, zu dem man durch das Reden alleine nicht hingelangt.

Ziel des Brainspottings ist eine vollständige Auflösung Ihrer blockierten Erregungszustände im Gehirn und im Körper und damit die Auflösung Ihrer zuvor nicht verarbeiter belastender oder traumatischer Erfahrungen.

Für welche Themen eignet sich Brainspotting?

Klienten, denen ich Brainspotting anbiete oder die gezielt dafür einen Termin bei mir buchen, möchten Hilfe bei:

  • Ängsten und Blockaden
  • Panikattacken
  • Traumata bzw. traumatischen Erlebnissen
  • Stress
  • Emotionalen Verletzungen oder Kränkungen
  • emotionalen Symptomen
  • psychosomatischen Beschwerden
  • somatischen Symptomen
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Wutausbrüchen
  • Selbstwertproblemen
  • Kommunikationsschwierigkeiten
    uvm.

 

Haben Sie Ängste, die Sie in Ihrem Alltag und in Ihrer Handlungsfähigkeit blockieren? Gibt es emotionale oder körperliche Belastungen, die Sie in Ihrem Alltag beeinträchtigen? Haben Sie ein schweres Trauma durch Gewalt, Missbrauch oder einem Unfall erlebt?

Fassen Sich ein Herz und holen Sie sich Leichtigkeit und Freude in Ihr Leben zurück! Ich begleite Sie gerne sehr behutsam dabei, Ihre belastenden Erfahrungen und Symptome zu verarbeiten und hinter sich zu lassen! Es kostet Mut, sich für diesen Schritt zu entscheiden! Doch es ist es wert, wenn als Belohnung für Ihre Arbeit wieder Wohlbefinden, Fröhlichkeit und Gelassenheit einen fixen Platz in Ihrem Leben einnehmen.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
Oder kontaktieren Sie mich unter +43 699 12004250.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren